Wii Zapper - Armbrust-Training mit Zelda-Held

Der auf der E3 2007 angekündigte Wii Zapper wird im Paket mit einem Zelda-Minispiel kommen, wie Nintendo nun ankündigte. In das Gestell werden die Wii-Controller gesteckt und simulieren dann eine Schusswaffe.

Auf der E3 wurde schon angedeutet, dass eine Software beiliegen wird - nun meldete Nintendo in den USA, dass es sich dabei um "Link's Crossbow Training" handeln wird. Die in den Wii Zapper gesteckte Wiimote und der Nunchuk werden damit aber in dem Fall nicht zur Pistole, sondern - wie es sich für die Fantasy-Welt von Zelda eher geziemt - zu einer sportlich verwendeten Armbrust. Das Zielen soll damit laut Nintendo sehr präzise möglich sein.

Vom Stil her soll das Armbrust-Training dem Vollpreis-Spiel "The Legend of Zelda: Twilight Princess" entsprechen. Auch in Link's Crossbow Training steuert der Spieler den Zelda-Helden Link und muss eine Reihe von Tests absolvieren, um seine Armbrust-Schießkunst zu verbessern. Erst sind es nur unbewegliche Zielscheiben und dann später auch verschiedene Arten bewegte Gegner.

Nicht nur Nintendo, auch andere Publisher wollen den Wii Zapper für ihre Spiele nutzen, darunter Capcoms Zombie-Hatz "Resident Evil: The Umbrella Chronicles", Segas "Ghost Squad" und EAs Zweiter-Weltkriegs-Shooter "Medal of Honor Heroes 2". Letzterer wird auch Online-Gefechte mit bis zu 32 Spielern ermöglichen. Nintendo weist in dem Zusammenhang mit den eher für Erwachsenen gedachten Spielen Eltern darauf hin, dass sie über die Wii-Einstellungen bestimmen können, welche Spiele ihre Kinder nutzen dürfen - und welche nicht.

Der Wii Zapper nebst Link's Crossbow Training soll in den USA ab 19. November 2007 für 19,99 US-Dollar verfügbar sein. Ob das Zubehör es noch im Jahr 2007 auch nach Europa schafft, bleibt abzuwarten. Von Nintendo Deutschland war dazu noch nichts in Erfahrung zu bringen.

NewsID: 1189529834
Copyright © 2005 - 2020 www.z-elda.com - Alle Rechte vorbehalten - Diese Seite wurde weitgehend für alle Browser optimiert.